ASSISTENZARZT (m/w/d) in der Klinik für Chirurgie

  • Niels Stensen Kliniken GmbH Jobportal
  • Marienhospital Ankum-Bersenbrück
  • Arzt
  • Vollzeit
  • Publiziert: 26.03.2021
  • Publizierung bis: 26.04.2021
scheme imagescheme imagescheme image

Wir über uns

Das Marienhospital Ankum-Bersenbrück ist ein Krankenhaus der Grundversorgung und in Trägerschaft der Niels-Stensen-Kliniken GmbH, einem Verbund von sechs somatischen Krankenhäusern, zwei Fachkliniken für Psychiatrie, Psychosomatik und Innere Medizin sowie einer Fachklinik für psychische und psychosomatische Erkrankungen, zwei Altenpflegeeinrichtungen, einer Bildungseinrichtung für Berufe im Gesundheitswesen sowie zwei Dienstleistungsgesellschaften im Raum Osnabrück und dem Emsland.

Ihre Klinik

  • Die Chirurgisch Klinik des Marienhospitals Ankum-Bersenbrück ist eine ungeteilte Klinik, die von 2 Chefärzten im Kollegialsystem geleitet wird. Die Abteilung für  Allgemein- und Vizeralchirurgie wird von CA Prof. Dr. A. Sendler geleitet, die Abteilung für Unfallchirurgie von CA Dr. J. Hoedemaker. Der Leiter der Sektion Handchirurgie ist ltd. OA Dr. Chr. Bartsch.
  • Schwerpunkt der Viszeralchirurgie ist die minimal-invasive Therapie aller benigen und malignen Erkrankungen des Abdomens.
  • Die Unfallchirurgie bietet die gesamte Bandbreite der traumatologischen Versorgung.
  • Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Endoprothesenzentrum im Hause wird auch die gesamte Endoprothetik angeboten
  • In der Klinik  werden jährlich z. Zt. etwa 1.700 stationäre sowie etwa 6.000 ambulante Patienten*innen behandelt
  • Die Klinik ist Notarztstandort

Ihr Profil

  • Spaß an der Chirurgie
  • Motivation für eine Tätigkeit in einem jungen Team
  • Ausgeprägte Patientenorientierung
  • Offene Kommunikation und Kooperation mit dem Pflegedienst

Gründe die für uns sprechen

  • Ein kollegiales und professionelles Team sowie ein Haus der kurzen Wege
  • Ein ideales Haus für den Einstieg in die Chirurgie, da die Klinik nicht geteilt ist, können alle Bereiche der Chirurgie kennengelernt werden
  • Strukturiertes Einarbeitungsprogramm
  • Die Teilnahme am Notarztdienst wird gefördert
  • Förderung der persönlichen Qualifikation durch individuell abgestimmte Fort -und Weiterbildungsmöglichkeiten nach strukturiertem Curriculum
  • Eine Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes angelehnt an TV-Ärzte/VKA sowie das Angebot zum Lebensarbeitszeitkonto
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement  (z.B. Firmenfitnessprogramm)
  • Vielfältige Maßnahmen zur optimalen Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben

Sie möchten mehr über uns erfahren?

Gerne stehen Ihnen die Chefärzte, Herr Prof. Dr. med. Sendler sowie Herr Dr. med. Hoedemaker unter der Telefonnummer 05462/881-2210 für Rückfragen zur Verfügung.